Auf der internen Streichliste von Borussia Dortmund stand Moritz Leitner gemeinsam mit Jakub Blaszczykowski ganz weit oben. Nach dem polnischen Nationalspieler hat der BVB nun auch einen Käufer für den früheren deutschen Juniorennationalspieler gefunden.

Wie die ‚Schwarz-Gelben‘ offiziell bestätigen, unterschreibt Leitner bei Lazio Rom einen „langfristigen Vertrag“. Dem Vernehmen nach hat der Kontrakt eine Laufzeit bis 2020 und soll eine Option auf eine weitere Spielzeit enthalten. Die Ablöse soll sich auf 2,5 Millionen Euro Ablöse belaufen. Dank Bonuszahlungen könnte sich die Summe im Erfolgsfall weiter erhöhen. „Wir danken Moritz für seinen Einsatz für den BVB und wünschen ihm für seine Zukunft nur das Allerbeste“, so Sportdirektor Michael Zorc.

Leitner kam im Januar 2011 als großes Versprechen an die Zukunft nach Dortmund. Der mittlerweile 23-Jährige konnte sich aber weder im Signal Iduna Park noch bei Leihengagements beim FC Augsburg und dem VfB Stuttgart nachhaltig empfehlen. Für die Borussia kommt der gebürtige Münchener auf insgesamt 67 Pflichtspieleinsätze.