Inter Mailand wirbt mit Nachdruck um Ante Rebic. Nach Informationen der ‚Bild‘ bietet der italienische Traditionsklub dem Angreifer ein Jahresgehalt von vier Millionen Euro netto. Bei den Nerazzurri ist Rebic als Nachfolger seines Landsmanns Ivan Perisic angedacht. Der 30-Jährige soll den Verein in diesem Sommer verlassen.

Laut ‚Bild‘ hat man sich bei Eintracht Frankfurt auf einen möglichen Rebic-Abgang „längst vorbereitet“. Gerüchte um neue Angreifer sind allerdings bislang Mangelware. Dabei gilt es womöglich sogar, alle drei Topstars der abgelaufenen Saison zu ersetzen. Luka Jovics Wechsel zu Real Madrid ist bereits perfekt, auch Sébastien Haller hat großes Interesse geweckt – unter anderem bei Manchester United.

PreisfrageFT-Meinung: Man darf sehr gespannt sein, wie Eintracht-Manager Fredi Bobic mit den Personalien Rebic und Haller umgehen wird. Klar ist: Ein Klub wie Frankfurt hat immer seine Schmerzgrenze.