Ciro Immobile zieht auf seiner Europa-Tournee weiter. Diesmal bleibt der Italiener zwar in seiner Heimat, von Turin geht es aber in die Hauptstadt, zu Lazio Rom. Wie der FC Sevilla und auch Lazio offiziell mitteilen, wechselt der Angreifer dauerhaft in die ‚Ewige Stadt‘. Die Ablöse beläuft sich dem Vernehmen nach auf acht bis neun Millionen Euro.

Bei den ‚Laziali hat der 26-Jährige die Ehre, in die Fußstapfen von Weltmeister Miroslav Klose zu treten. Der WM-Rekordtorschütze lehnte im Alter von 38 Jahren eine erneute Verlängerung seines Vertrags ab. Fünf Jahre ging er in Rom auf Torejagd. Das soll fortan Immobile tun, dem mehr Glück zu wünschen ist als in seiner quälenden Zeit bei Borussia Dortmund, das 2014 19 Millionen für ihn an den FC Turin überwies.

Nach der trostlosen Zeit beim BVB wechselte der aus der Region Kampanien stammende Nationalstürmer für elf Millionen Euro nach Andalusien. Da Immobile auch dort nicht überzeugen konnte, flüchtete er in der Winterpause via Leihe zu seinem Ex-Klub nach Turin. In der Alpenstadt fand er sein Selbstvertrauen wieder, erzielte fünf Treffer und bereitete vier weitere vor und war dann auch Teil der italienischen Nationalmannschaft, die bei der EM stark aufspielte.