Ja, ich habe Zlatan Ibrahimović und Thiago Silva an PSG verkauft”, bestätigte Präsident Silvio Berlusconi am heutigen Freitag. Paris St. Germain überweist für die Dienste der beiden Stars rund 62 Millionen Euro an den AC Mailand. Durch den Verkauf müssen die ‚Rossoneri‘ in den kommenden Wochen auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das Hauptaugenmerk liegt vor allem auf der Verpflichtung eines neuen Stürmers.

Die ‚Gazzetta dello Sport‘ bringt mit Carlos Tévez und Edin Džeko von Manchester City zwei Angreifer ins Spiel, die schon seit längerem Thema bei den Lombarden sind. Geschäftsführer Adriano Galliani buhlt seit Monaten um Tévez, dessen Vertrag bei den ‚Citizens‘ bis 2014 datiert ist. Ob der 28-jährige Argentinier unter Trainer Roberto Mancini noch eine Zukunft hat, ist unklar. Die Wogen hatten sich zuletzt ein wenig geglättet.

Das gleiche gilt für Džeko, der im Winter 2011 für rund 37 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg in die Premier League wechselte. Der 26-jährige Bosnier ist hinter Kun Agüero, Mario Balotelli und Tévez nur vierte Wahl im Angriff des englischen Meisters. Zudem will Mancini seine Offensive ausdünnen, um Platz für Robin van Persie vom FC Arsenal zu schaffen. Unter der Woche berichtete die ‚Daily Mail‘, dass die Mailänder bereit sind, rund 25 Millionen Euro für Džeko zu bieten, dessen Vertrag 2015 endet.