Alexis Sánchez verlässt Manchester United und wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zu Inter Mailand. Ob für den Anschluss eine Kaufoption vereinbart wurde, teilen die Klubs nicht mit. Dem Vernehmen nach übernimmt United für die Dauer der Leihe die Hälfte vom Gehalt des Offensivspielers.

In Manchester ist man froh, den Topverdiener los zu sein. Seit dem Wechsel zu den Red Devils im Januar 2018 gelangen Sánchez nur noch fünf Tore in 45 Pflichtspielen. Bei Inter Mailand hofft man, dass der Offensivspieler zu seiner Form aus seiner Zeit beim FC Arsenal (125 Scorerpunkte in 166 Spielen) zurückfindet. Zusammen mit seinem ehemaligen United-Kollegen Romelu Lukaku soll Sánchez künftig Inters Angriffs-Duo bilden.