Juventus Turin würde mindestens einen Spieler ziehen lassen, wenn im Gegenzug Paul Pogba zurückkehrt. Wie der ‚Sunday Express‘ berichtet, bieten die Italiener drei Tauschoptionen an: Innenverteidiger Medhi Benatia, Linksverteidiger Alex Sandro oder Stürmer Mario Mandzukic. Um den Preis für Pogba zu drücken und Manchester United die Trennung einfacher zu machen.

Am liebsten würde Juve den französischen Weltmeister schon im Januar unter Vertrag nehmen. Dem Vernehmen nach glaubt man aber selbst in Turin nicht wirklich an die Machbarkeit dieses Szenarios. Im Sommer könnte dann aber Bewegung in die Angelegenheit kommen.

Mit dem FC Barcelona hat aber noch ein weiteres internationales Schwergewicht seine Fühler nach Pogba ausgestreckt. Dieser drängte in den vergangenen Monaten vehement auf seinen Abschied, da er mit United-Coach José Mourinho nicht zurechtkommt. Berater Mino Raiola ließ zuletzt zwar durchblicken, dass sich die beiden Streithähne wieder angenähert haben. Ob dies von Dauer sein wird, bleibt aber abzuwarten. Juventus zumindest liegt auf der Lauer – mit drei Jokern im Ärmel.