Das Abenteuer Serie A war für Franck Kessié vor einem Jahr beendet, bevor es richtig anfing. Nach einem halben Jahr als Leihspieler wechselte der damals 18-Jährige dauerhaft von der Elfenbeinküste nach Italien zu Atalanta Bergamo. Dort hatte man aber zunächst keine Verwendung und verlieh den damals etatmäßigen Innenverteidiger in die Serie B zum AC Cesena.

Als er zu uns kam, kannte ich ihn nicht und er war als fünfter Innenverteidiger eingeplant, aber mir haben zwei Trainingseinheiten gereicht, um zu sehen, dass er ins Mittelfeld gehört“, verrät Cesena-Trainer Massimo. Der 45-Jährige traf genau die richtige Entscheidung. Nach 37 Pflichtspielen im defensiven und zentralen Mittelfeld kehrte Kessié in diesem Sommer nach Bergamo zurück, wo er sich in der laufenden Spielzeit zum absoluten Shootingstar aufschwingt.

Der Mittelfeldabräumer, der in seiner Heimat bereits als ‚Neuer Touré‘ gefeiert wird, trug sich in den bisherigen sechs Pflichtspielen fünfmal in die Torschützenliste ein. Leistungen, die offenbar den FC Bayern hellhörig werden lassen. Wie der italienische ‚Sky‘-Journalist Gianluca Di Marzio berichtet, nahmen die Münchener gemeinsam mit dem FC Chelsea, Manchester City, Manchester United, dem FC Liverpool und dem FC Arsenal den Youngster am gestrigen Mittwoch gegen US Palermo (0:1) unter die Lupe.

Bereits in diesem Sommer hätte Kessié die Lombarden verlassen können, entschied sich aber für einen Verbleib und verlängerte seinen Kontrakt Mitte August bis 2021: „Ich hätte schon im Sommer zu Juve gehen können, auch Sunderland war sehr interessiert. Doch ich habe mich für den Verbleib entschieden.

FT-Meinung: Sollte der fünffache Nationalspieler weiter groß aufspielen, ist ein Wechsel angesichts des großen Interesses spätestens im kommenden Sommer vorprogrammiert. Zumal Kessié selbst von der Premier League träumt: „In Zukunft würde ich gerne in England spielen, vor allem bei Manchester United.