Seit 2009 stürmte Cristiano Ronaldo für Real Madrid. Nun kehrt der fünfmalige Weltfußballer den Königlichen den Rücken. Juventus Turin ist der neue Arbeitgeber von CR7. Real Madrid verkündet den Transfer des 33-Jährigen am heutigen Dienstag offiziell. Der 33-Jährige unterschreibt bei Juventus einen Vierjahresvertrag bis 2022.

Die Ablöse beträgt insgesamt 112 Millionen Euro, die innerhalb von zwei Geschäftsjahren an Real Madrid überwiesen werden müssen. Davon sind zwölf Millionen Euro Solidaritätsbeitrag. Pro Saison streicht der Portugiese angeblich ein 30-Millionen-Gehalt ein. Der spanische Rekordmeister wollte Ronaldo ein derart hoch dotiertes und langfristiges Engagement trotz aller Verbundenheit nicht mehr anbieten.

Real hatte für den Neu-Turiner vor neun Jahren 94 Millionen Euro an Manchester United überwiesen. Ronaldo zahlte das mit 450 Toren und 131 Vorlagen in 438 Partien zurück. Im Trikot der Königlichen feierte er unter anderem vier Champions League-Titel und zwei Meisterschaften. Mit Portugal gelang Ronaldo 2016 zudem die Krönung zum Europameister. Nun geht die Jagd nach Titeln und Toren in Italien weiter.