Horst Heldt

  • Kompletter Name: Horst Heldt
  • Position: Mittelfeld
  • Alter: 48 Jahre
  • Nationalität:Deutschland
  • Geburtsdatum:
Leistungsdaten
SaisonKlubSpiele
2005/2006VfB StuttgartVfB Stuttgart0000000
Bundesliga0000000
TOTAL0000000
Horst Heldt denkt weiterhin an Köln

Verwirrung um Heldt-Freigabe

  • 28.11.2017 · 16:12
  • Bundesliga

Für drei Stunden saßen Horst Heldt und Martin Kind zusammen, um über die Zukunft des Managers von Hannover 96 zu reden. Die Zeit hätte das Duo offenbar deutlich effektiver nutzen können. Denn nach wie vor herrscht Uneinigkeit. Am heutigen Dienstag (...)

Köln will Horst Heldt

Schmadtke-Nachfolger: Köln wildert bei der Bundesliga-Konkurrenz

  • 23.11.2017 · 16:38
  • Bundesliga

Der Abgang von Jörg Schmadtke löste beim 1. FC Köln ein Beben aus. Einen Monat später haben die Domstädter nun offenbar einen Nachfolger gefunden. Der kommt aus der Bundesliga. Seit einem Monat ist der 1. FC Köln auf der Suche nach einem neuen (...)

Heldt übernimmt bei Hannover

Überraschung: Neuer Job für Heldt

  • 05.03.2017 · 18:23
  • Bundesliga

Knapp ein Jahr nach seinem Ende bei Schalke 04 ist Horst Heldt zurück im Fußballalltag. Hannover 96 engagiert ihn als neuen Sportdirektor und hofft so, den Aufstieg in die Bundesliga unter Dach und Fach zu bringen. Horst Heldt ist zurück im (...)

Horst Heldt ist Thema beim HSV

HSV sucht Retter in der Not: Gespräche mit zwei Kandidaten

  • 01.11.2016 · 11:25
  • Bundesliga

Die Rufe nach einem Retter beim mächtig in Schieflage geratenen Hamburger SV werden immer lauter. Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer sollte bald einen neuen Sportchef präsentieren. Auch, um selbst aus der Schusslinie zu geraten. Mit zwei (...)

Legte sich mit den eigenen Fans an: André Breitenreiter

Wegen Heidel: Ist Breitenreiters Schicksal schon besiegelt?

  • 27.02.2016 · 10:00
  • Bundesliga

Mit André Breitenreiter wollte der FC Schalke 04 Stabilität auf die Trainerbank bringen. Doch schon nach einem guten halben Jahr steht der Übungsleiter schwer in der Kritik. Auch sein baldiger Vorgesetzter Christian Heidel scheint kein Fan des (...)