Der starke Auftritt des FC Basel gegen die Tottenham Hotspurs im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League (2:2) verleitete auch ‚Spurs‘-Trainer André Villas-Boas zu einer bewundernden Äußerung. „Das war die beste Mannschaft, die ich je an der White Hart Lane gesehen habe“, erklärte der Coach sichtlich beeindruckt. Vor allem Flügelflitzer Valentin Stocker darf sich von der Lobhudelei des Trainers angesprochen fühlen.

Stocker agierte, wie ihn die Fans des Schweizer Serienmeisters auch aus der eigenen Liga kennen. Schnell über den linken Flügel kommend, zog der 23-Jährige immer wieder an seinen Gegenspielern vorbei und trug mit seinem Treffer und der Vorarbeit zur 2:0-Führung zu einer guten Ausgangsposition für das Rückspiel bei. Vier Treffer und elf Vorlagen in der Liga machen Stocker zu einem begehrten Transferziel.

Wir müssen damit rechnen, dass uns der eine oder andere Spieler verlassen wird – nach diesen Leistungen“, prophezeite Basel-Coach Murat Yakin nach der Partie. Stocker steht indes bei gleich drei Bundesligisten hoch im Kurs. Der SV Werder Bremen, Bayer Leverkusen und die TSG Hoffenheim buhlen schon länger um den dribbelstarken Außenstürmer.

Stockers Vertragssituation spielt Basel in die Karten. Der Kontrakt des Schweizer Nationalspielers läuft noch bis 2016. Allerdings kündigte der im knapp 100 Kilometer von Basel entfernten Kriens geborene Mittelfeldmotor an, neue Karriereabschnitte zu planen. „Ich denke nicht, dass der FCB meine Endstation ist“, sagt der Spieler selbst, der aber nicht nur wechseln möchte, damit „ich im Ausland spielen kann. Es muss für mich schon stimmen.

Derzeit stimmt für Stocker auch bei Basel alles. In der Liga Tabellenerster, könnte bereits am morgigen Donnerstag das Halbfinale in der Europa League klargemacht werden. Dass es Stocker trotz des sportlichen Erfolgs in der Schweiz hält, darf aber nach den Huldigungen der Teamkameraden und Trainer aus dem eigenen und gegnerischen Lager stark bezweifelt werden. „Ich versuche, dass Vali nochmal ein Jahr bleibt, aber es wird immer schwieriger“, hat auch Stockers Kumpel Marco Streller wenig Hoffnung.



Verwandte Themen:

- Kennen Sie eigentlich... Jackson Martínez

- Kennen Sie eigentlich... Wilfried Bony

- Kennen Sie eigentlich... Pierre-Emerick Aubameyang

- Kennen Sie eigentlich... Michu

- Kennen Sie eigentlich... Carlos Bacca

- Kennen Sie eigentlich... Christian Eriksen

- Kennen Sie eigentlich... Henrikh Mkhitaryan

- Kennen Sie eigentlich... Douglas

- Kennen Sie eigentlich... Lacina Traoré

- Kennen Sie eigentlich... Yura Movsisyan

- Kennen Sie eigentlich... Mohamed Salah

- Kennen Sie eigentlich... Borja Valero

- Kennen Sie eigentlich... Óscar Cardozo