Der SC Freiburg hat Verteidiger Beg Ferati vom FC Basel verpflichtet. Der 24-Jährige unterschreibt bei den Breisgauern einen Drei-Jahres-Vertrag. „Mit Beg Ferati gewinnen wir einen jungen und erfahrenen Profi, der uns auf der Position in der Innenverteidigung verstärken wird. Ferati ist ein Spielertyp, der zu unserer Philosophie passt“, sagt Sportdirektor Dirk Dufner.

Der im Kosovo geborene Ferati hat für Basel insgesamt 51 Ligapartien und acht Spiele in der Champions League bestritten. Er wechselte 2007 von Concordia Basel zum großen Lokalrivalen. Auf der Homepage des Schweizer Tabellenführers begründet der Innenverteidiger seinen Entschluss: „Der Entscheid ist mir sehr schwer gefallen, aber die Bundesliga ist seit meiner frühesten Kindheit ein absoluter Traum. Jetzt erhalte ich diese Chance von einem ebenfalls gut geführten Verein - und diese Möglichkeit möchte ich nutzen.“



Verwandte Themen:

- SC Freiburg: Verlängerung mit Edeljoker steht an - 06.01.2011