Eigentlich ist der ehemalige Libero von Real Madrid als Sportdirektor beim spanischen Verband angestellt. Für Fernando Hierro wird die Weltmeisterschaft in Russland aber nun ein ganz besonderes Turnier. Denn über Nacht ist er zum Trainer der Furia Roja geworden.

Der spanische Verband bestätigt nun, dass Hierro das Team während der WM betreuen wird. Zuvor waren Gerüchte aufgekommen, wonach Albert Celades, Trainer der U21, das Ruder gemeinsam mit Hierro übernehmen soll.

Am heutigen Mittag hatte der Verbandspräsident Luis Rubiales auf einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass man sich von Julen Lopetegui getrennt hat. Grund dafür war die Ernennung des 51-Jährigen zum neuen Trainer von Real Madrid. Lopetegui hatte diesen Deal heimlich, still und leise eingetütet. Erst fünf Minuten vor der Bekanntgabe wurden die Offiziellen des Verbands darüber in Kenntnis gesetzt.