Der spanische Fußballverband hat einen neuen Cheftrainer gefunden. Wie die Iberer offiziell verkünden, übernimmt Luis Enrique das vakante Amt. Der 48-Jährige tritt die Nachfolge von Julen Lopetegui und Fernando Hierro an, der Spanien bei der WM betreute. Sein Vertrag läuft bis 2020.

Beim Turnier in Russland schied die Furia Roja im Achtelfinale gegen Russland aus. Für Enrique ist es die erste Station als Nationaltrainer. Zuvor coachte er die AS Rom, Celta Vigo und drei Jahre lang den FC Barcelona. Seit rund einem Jahr war Enrique ohne Trainerjob.