Lizenzspieler-Leiter verlässt den FC

Der 1. FC Köln muss den Abgang eines wichtigen Funktionärs verkraften. Wie der Bundesligist mitteilt, wird Frank Aehlig, Leiter der Lizenzspielerabteilung, den Klub auf eigenen Wunsch verlassen. Der 52-Jährige plane, sich ab dem 1. Juli 2021 Red Bull Global Soccer anzuschließen. Wann genau er den FC verlassen wird, ist noch unklar und soll in den kommenden Wochen entschieden werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Aehlig beschreibt seinen anstehenden RB-Wechsel als ein „Angebot, das eine extrem spannende und interessante Aufgabe mit sich bringt. Sie eröffnet mir die Möglichkeit, auf eine neue, andere Ebene im Bereich des Profi-Fußballs zu wechseln.“ Der 52-Jährige war seit 2018 für die Kölner tätig.

Weitere Infos

Kommentare