Svanberg: Bundesliga „schneller & kampfbetonter“

Mattias Svanberg (r.) im Zweikampf mit Werders Leonardo Bittencourt
Mattias Svanberg (r.) im Zweikampf mit Werders Leonardo Bittencourt ©Maxppp

Sommer-Neuzugang Mattias Svanberg räumt Startschwierigkeiten beim VfL Wolfsburg ein. „Die ersten Wochen waren schwer für mich. Das Tempo und die Art Fußball zu spielen, ist anders“, wird der schwedische Mittelfeldspieler, für neun Millionen Euro Ablöse vom FC Bologna geholt, von der ‚Wolfsburger Allgemeinen Zeitung‘ zitiert. Generell sei die Bundesliga „schneller und kampfbetonter“ als die Serie A.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die höhere Intensität hat Svanberg inzwischen aber erfolgreich adaptiert. Beim 3:2 gegen Werder Bremen durfte der 23-Jährige erstmals über die vollen 90 Minuten ran und bedankte sich mit einer guten Leistung plus Vorlage. Es war sein zweiter Assist in bislang neun Pflichtspielen im VfL-Trikot.

Weitere Infos

Kommentare