Ödegaard vor Karriere-Meilenstein | Das Warten auf Pirlo & Ronaldo

FT wirft heute wieder einen Blick in die internationale Sportpresse: Martin Ödegaard könnte sein Debüt bei Real Madrid feiern, während ganz Italien ungeduldig auf die Serie A-Premiere von Juve-Trainer Andrea Pirlo wartet. Weniger amused ist man derweil bei Manchester United.

La revue de presse du 18 septembre 2020
La revue de presse du 18 septembre 2020 ©Maxppp

Ödegaard vor Real-Debüt

Unter der Anzeige geht's weiter

Martin Ödegaard ist nach seiner Leihe zu Real Sociedad zurück bei Real Madrid. Am heutigen Abend treffen die Königlichen auf den Ex-Klub des Norwergers, in den hohe Erwartungen gesetzt werden. „Der Champion plus Ödegaard“, titelt die ‚Marca‘ und hebt das Jahrhundert-Talent hervor. Die ‚as‘ schreibt: „Ödegaard ist das neue Gesicht der Blancos“. Der 21-jährige offensive Mitteldfeldakteur steht vor seinem Debüt bei den Madrilenen und könnte einen Vorgeschmack darauf geben, dass sich der lange Anlauf ausgezahlt hat.

Italien wartet auf Juves Glamour-Duo

Vom spanischen zum italienischen Meister: Bei Juventus Turin ist es das Duo Andrea Pirlo und Cristiano Ronaldo, das am heutigen Morgen bei ‚Tuttosport‘ für Schlagzeilen sorgt. Ganz Italien fiebert dem Spiel der Alten Dame gegen Sampdoria Genua heute Abend entgegen und kann es kaum erwarten, die beiden endlich im Pflichtspiel-Einsatz zu sehen. Die beiden werden aber nicht nur für Glamour, sondern vor allem auch für sportlichen Erfolg sorgen müssen.

VAR-Ärger bei United

In England musste Manchester United gestern eine 1:3-Niederlage beim Saisonauftakt gegen Crystal Palace hinnehmen. Ein Duo brachte United zur Verzweiflung: Ein starker Wilfried Zaha auf der einen und einmal mehr der Videobeweis auf der anderen Seite. Die ‚Manchester Evening News‘ titeln von einem „Streitfall“, nachdem ein verschossener Elfmeter der Eagles durch den Videoassistenten zurückgenommen und im zweiten Anlauf verwandelt wurde – sehr zum Missfallen der Red Devils.

Weitere Infos

Kommentare