FC Bayern: Vertragsgespräche mit neun Spielern

Der FC Bayern arbeitet kurz vor Saisonschluss bereits mit Hochdruck am Kader für die kommende Spielzeit. Mit insgesamt neun Spielern sollen Gespräche über die Zukunft geführt werden.

Die Bayern-Stars bejubeln einen Treffer
Die Bayern-Stars bejubeln einen Treffer ©Maxppp

Im Sommer tritt Julian Nagelsmann das Erbe von Hansi Flick beim FC Bayern an. Welchen Kader der 33-jährige Coach dann zur Verfügung stehen hat, ist Stand jetzt noch unklar. Beim deutschen Rekordmeister arbeitet man daran, Führungsspieler zu halten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Informationen des ‚kicker‘ sollen demnächst Gespräche mit Manuel Neuer, Robert Lewandowski, Thomas Müller, Joshua Kimmich, Kingsley Coman und Serge Gnabry geführt werden. Die Verträge des Sextetts enden 2023 – Unterhaltungen über die Zukunft sind angedacht. Priorität sollen Kimmich, Gnabry sowie Coman genießen.

Der Stand bei Goretzka, Süle und Tolisso

Zudem laufen die Gespräche mit Niklas Süle, Leon Goretzka und Corentin Tolisso, deren Verträge 2022 enden. Aus Sicht der Bayern gilt es, neuerliche ablösefreie Abgänge von Leistungsträgern wie im Fall von David Alaba zu vermeiden.

Bei Goretzka sieht es derzeit nach einem Verbleib aus, während Tolisso zu den Verkaufskandidaten zählt. An Süle bekundet der FC Chelsea Interesse – der Innenverteidiger könnte jedoch von Nagelsmann profitieren, der ihm bereits bei der TSG Hoffenheim zum Durchbruch verhalf. Die Premier League soll den deutschen Nationalspieler allerdings ebenfalls reizen.

Weitere Infos

Kommentare