Valencia: Gayá & Soler sprechen von Verlängerung

José Luis Gayà (r.) ist Kapitän des FC Valencia
José Luis Gayà (r.) ist Kapitän des FC Valencia ©Maxppp

José Gayá könnte noch einmal beim FC Valencia verlängern. „Ich habe immer gesagt, dass Valencia meine Heimat ist und es wird auch immer mein Verein sein. Ich fühle mich sehr wohl, mein Vertrag läuft bis 2023 und ich weiß, dass wir zurzeit über eine Verlängerung reden“, so der 26-jährige Linksverteidiger auf die Frage der spanischen Zeitung ‚Las Provincias‘, ob er für den Rest seiner Karriere in Valencia bleiben möchte. Gayá stammt aus der Jugend der Fledermäuse und hielt dem Verein – trotz zahlreicher Angebote anderer Klubs – bislang die Treue.

Unter der Anzeige geht's weiter

In dem Interview äußert sich auch Carlos Soler zur gleichen Frage. „Wenn man Spieler wie Totti, Puyol oder Giggs sieht, die ihre gesamte Karriere für einen Klub gespielt haben, und man ihren Stellenwert betrachtet, den sie beim Team und den Fans genießen, dann muss das schon etwas Besonderes sein“, so der 24-Jährige, dessen Vertrag ebenfalls 2023 endet, zurückhaltend. Dann folgt eine indirekte Forderung: „Wenn der Klub, bei dem du dein ganzes Leben lang warst, dir ein interessantes persönliches und sportliches Angebot unterbreitet, gibt es nicht Besseres.“

Weitere Infos

Kommentare