Hoffenheim schnappt sich Ex-Bayern-Youngster Che

Die TSG Hoffenheim sichert sich einmal mehr ein vielversprechendes Nachwuchstalent. Vom FC Dallas kommt Innenverteidiger Justin Che, der schon Erfahrungen beim FC Bayern sammeln durfte.

Justin Che (l.) setzt sich gegen Sascha Mölders durch
Justin Che (l.) setzt sich gegen Sascha Mölders durch ©Maxppp

Mit Justin Che heuert ein großes Abwehrtalent bei der TSG Hoffenheim an. Der 18-jährige Innenverteidiger wechselt vom FC Dallas zunächst bis Sommer 2023 auf Leihbasis in den Kraichgau. Im Anschluss kann die TSG eine Kaufoption aktivieren.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Die TSG Hoffenheim ist auch in den USA für ihre erfolgreiche Arbeit mit jungen Spielern bekannt, was nicht zuletzt die Entwicklung von Chris Richards in den vergangenen Monaten eindrucksvoll beweist“, erklärt der US-Amerikaner.

„Justin ist ein sehr talentierter Spieler, der in der Defensive variabel eingesetzt werden kann und durch seine Schnelligkeit und seine Fertigkeiten am Ball besticht“, sagt Sportdirektor Alexander Rosen, der gleichzeitig die „hochattraktiven Konditionen“ des Transfers hervorhebt.

Für Che ist es eine Deutschland-Rückkehr. Im Frühjahr des vergangenen Jahres war der US-Boy für die zweite Mannschaft des FC Bayern am Ball, ehe er von Dallas in die MLS zurückgerufen wurde. Gerne hätten die Münchner weiter auf Che gesetzt, haben nun allerdings gegen Hoffenheim das Nachsehen. Die größere Aussicht auf Bundesliga-Minuten dürfte den Ausschlag gegeben haben.

Weitere Infos

Kommentare