DFL: Seifert macht Schluss

DFL-Chef Christian Seifert
DFL-Chef Christian Seifert ©Maxppp

Christian Seifert wird seinen Vertrag als Vorsitzender der Deutschen Fußball-Liga nicht mehr verlängern. Wie die ‚Bild‘ berichtet, teilte der 51-Jährige dies am vergangenen Freitag dem DFL- Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Peters mit. Im Sommer 2022 ist demnach Schluss für den Funktionär.

Unter der Anzeige geht's weiter

Seit 2005 steht Seifert an der Spitze der DFL. Vor allem die immense Steigerung der TV-Vermarktung von anfänglich 400 Millionen auf mittlerweile über eine Milliarde Euro pro Saison kann er sich auf die Fahne schreiben. Aber auch als Corona-Krisenmanager machte Seifert eine erstklassige Figur.

Weitere Infos

Kommentare