„Finalissima“ bei Inter & Barça | Liverpools „Messi situation“

Die Königsklasse steht vor der Tür und die internationale Presse freut sich besonders auf das Prestigeduell zwischen Inter Mailand und dem FC Barcelona. Auch das Manchester-Derby sorgt für Nachklang in der Medienwelt. FT wirft einen Blick auf die Schlagzeilen.

Die Presseschau vom 4. Oktober
Die Presseschau vom 4. Oktober ©Maxppp

„Finalissima“ zwischen Inter und Barça

Am Dienstagabend kommt es in der Champions League bereits zu einem vorgezogenen K.o.-Duell. Inter Mailand trifft auf den FC Barcelona. Der italienische und der spanische Traditionsklub kämpfen um das Weiterkommen in Gruppe C, die bislang souverän vom FC Bayern angeführt wird. „Mach Inter“, fordert die ‚Gazzetta dello Sport‘ auf ihrer Titelseite. Der ‚Corriere dello Sport‘ betitelt die Partie als „Die Stunde Inzaghis“ und hofft auf einen Geniestreich des Trainers. In der spanischen Presselandschaft dreht sich ebenfalls alles um die Begegnung zwischen den Nerazzurri und den Katalanen. Die ‚Sport‘ bedient sich sogar dem italienischen Begriff „Finalissima“, was so viel bedeutet wie: „Das große Finale“. Auf dem Titelblatt der ‚Mundo Deportivo‘ steht: „Das entscheidende Spiel“, während die ‚Marca‘ neben Barça auch Atlético Madrid mit einbezieht und schreibt: „Europa misst uns“. Auch die Rojiblancos stehen nach der Niederlage gegen Bayer Leverkusen (0:2) vom vergangenen Spieltag unter Druck gegen den FC Brügge.

Unter der Anzeige geht's weiter

Liverpool wie Messi?

Der FC Liverpool steckt in einer Krise. In der Premier League belegt die Mannschaft von Jürgen Klopp nur Rang neun. Auch in der Champions League musste man bereits eine Niederlage verkraften. Klopp vergleicht die aktuelle Situation mit dem holprigen Start von Lionel Messi bei Paris St. Germain in der vergangenen Saison: „Das passiert uns allen. Bei Lionel Messi war es in der letzten Saison ungefähr genauso. Du musst einen Schritt in die richtige Richtung machen und wenn du bereit bist, kommt das Selbstvertrauen zurück“, zitiert der ‚Daily Express‘ den deutschen Trainer. Das verleitet die englische Tageszeitung auch zu einem Wortspiel auf der Titelseite. Neben Klopps Konterfei wird getitelt: „It’s a Messi situation“, was man auch mit „es ist eine chaotische Situation“ übersetzen kann.

„Wütende Halbzeitrede“ bei United

Die 3:6-Niederlage gegen den Stadtrivalen Manchester City steckt den Akteuren von Manchester United noch in den Knochen, da werden auch schon die ersten Details aus der Kabine öffentlich. Nach ‚The Sun‘-Informationen soll es in der Halbzeit beim Stand von 0:4 ordentlich gekracht haben. Vor allem Bruno Fernandes und Lisandro Martínez sollen die Fassung verloren haben. Von einer „wütenden Halbzeitrede“ wird berichtet. Die beiden Spieler haben versucht, den Rest der Mannschaft an der Ehre zu packen, um in Halbzeit zwei eine bessere Leistung auf dem Spielfeld zu zeigen. Offenbar hat es gefruchtet, der zweite Durchgang lief zu Gunsten der Red Devils. Am Ende musste man sich dennoch geschlagen geben.

Weitere Infos

Kommentare