Mainz schnappt sich Kilian

Luca Kilian wird nach dem Abstieg mit dem SC Paderborn seine Bundesliga-Karriere beim FSV Mainz 05 fortsetzen. Die Rheinhessen treiben mit der Verpflichtung den Umbau in der Abwehr weiter voran.

Luca Kilian im Trikot des SC Paderborn
Luca Kilian im Trikot des SC Paderborn ©Maxppp

Der FSV Mainz 05 gibt die Verpflichtung von Luca Kilian bekannt. Der 20-Jährige kommt von Bundesliga-Absteiger SC Paderborn und unterschreibt bei den Rheinhessen einen Vertrag bis 2024. Dem Vernehmen nach wird eine Ablösesumme zwischen zwei und drei Millionen Euro für den Innenverteidiger fällig.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Luca Kilian passt genau in das Profil, das wir vorrangig suchen: Er ist ein immens veranlagter, top ausgebildeter deutschsprachiger Spieler, der trotz seines jungen Alters schon über Erfahrung in der Bundesliga verfügt. Für uns hat sich die günstige Gelegenheit geboten, ihn zu verpflichten, und diese Chance haben wir mit Überzeugung ergriffen, um auch für die Zukunft gewappnet zu sein. Luca ist einerseits körperlich robust, andererseits aber auch mit einer hohen Grundschnelligkeit ausgestattet, dazu ist er charakterlich gefestigt und ein absolut guter Junge“, sagt Mainz-Sportvorstand Rouven Schröder.

Kilian erklärt: „Mainz 05 ist ein super Verein und mittlerweile seit zwölf Jahren am Stück in der Bundesliga etabliert. Hier bekommen junge Spieler gute Perspektiven. Wie man in den vergangenen Jahren sehen konnte, wird hier in der Bundesliga auf Talente gesetzt.“

Kilian gelang in Paderborn der Sprung in die deutsche U21-Nationalmannschaft, für die er bis dato fünf Spiele absolvierte. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten etablierte sich der Rechtsfuß als Stammspieler (16 Pflichtspiele), verpasste jedoch einen Großteil der Rückrunde aufgrund von Verletzungen. In Mainz soll der gebürtige Dortmunder seine Entwicklung fortsetzen.

Weitere Infos

Kommentare