Transfer-Rückpass: 18 Klubs, 18 News

von Jan-Philipp Schmidt
5 min.
Transfer-Rückpass: 18 Klubs, 18 News @Maxppp

Die WM bietet für viele Spieler die große Bühne, um auf sich Aufmerksam zu machen. Die Bundesligisten schauen genau hin. FT blickt zurück auf die wichtigsten News der Woche.

FC Bayern München

Lucas Hernández erleidet beim ersten WM-Spiel gegen Australien (4:1) einen Kreuzbandriss. Der 26-jährige Franzose wird lange fehlen, eine Rückkehr in dieser Saison ist unwahrscheinlich. Trotz der schweren Verletzung soll der Vertrag mit dem Innenverteidiger verlängert werden. Laut ‚Bild‘ steht eine Einigung kurz bevor. Der Transfer von Konrad Laimer von RB Leipzig wird derweil konkreter. Die ‚Sport Bild‘ berichtet von einer mündlichen Einigung zwischen Klub und Spieler.

Unter der Anzeige geht's weiter

SC Freiburg

Mittelfeldspieler Nicolas Höfler bleit dem SC Freiburg erhalten. Der 32-Jährige verlängert seinen Vertrag. Die neue Vertragslaufzeit ist nicht bekannt. Höfler sagt: „Ich bin schon so lange im Verein und fühle mich so wohl, dass es für mich nur die Option gab zu verlängern.“

Lese-Tipp Kurz vor Toresschluss: Sabitzer flieht zu Manchester United

RB Leipzig

Josko Gvardiol wird auf dem Transfermarkt hoch gehandelt. Neben mehreren englischen Top-Klubs soll nun auch Juventus Turin die Fühler nach dem 20-jährigen Talent ausgestreckt haben. Der Innenverteidiger ist noch bis 2027 vertraglich gebunden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Eintracht Frankfurt

Die Hessen schließen einen vorzeitigen Verkauf von Randal Kolo Muani aus. Trotz vieler Interessenten für den 23-Jährigen wäre man bei der SGE erst ab einem Angebot von über 60 Millionen Euro gesprächsbereit. Intern besteht die Hoffnung, dass der Stürmer eines Tages 80 bis 100 Millionen Euro in die Kassen spült.

Union Berlin

Auf dem Wintertransfermarkt bahnen sich bei Union Berlin Veränderungen an. Der Profi-Kader soll ausgedünnt werden, Streichkandidaten sind Kevin Möhwald (29) und Levin Öztunali (26). Zudem könnten Neuzugänge kommen, Geschäftsführer Oliver Ruhnert sagt: „Wenn das Transferfenster schließt, werden wir Veränderungen in unserem Aufgebot haben.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Borussia Dortmund

Der BVB zeigt Interesse an einer Verpflichtung von Borussia Mönchengladbachs Stürmer Marcus Thuram. Die Borussen könnten laut dem spanischen Portal ‚Relevo‘ versuchen, den 25-Jährigen im Winter in den Ruhrpott locken.

VfL Wolfsburg

Die Wölfe sind an Nachwuchstalent Kevin Wiethaup (17) vom VfL Osnabrück interessiert. Ein Wintertransfer steht im Raum. Für eine Ablöse von 400.000 Euro wäre der Drittligist bereit, den Linksaußen ziehen zu lassen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Borussia Mönchengladbach

Die Fohlen beobachten den zentralen Mittelfeldspieler In-beom Hwang (26) von Olympiakos Piräus. Für den Südkoreaner fordern die Griechen vier Millionen Euro. Konkurrenz erhält Gladbach von Ligakonkurrent Eintracht Frankfurt.

Werder Bremen

An der Weser geht man nicht davon aus, dass Stürmer Niclas Füllkrug den Verein im Winter verlässt. Trainer Ole Werner sagt im Interview mit der ‚Sport Bild‘: „Niclas identifiziert sich sehr mit Werder, er fühlt sich wohl [...] Außerdem hat er seinen Vertrag im Sommer erst verlängert (bis 2025, Anm. d. Red.)“

Unter der Anzeige geht's weiter

Mainz 05

Stefan Bell (31) bleibt dem FSV Mainz ein weiteres Jahr erhalten. Eine im Vertrag verankerte Klausel, laut der Bell eine bestimmte Anzahl an Spielen absolviert haben muss, führte der ‚Bild‘ zufolge zu einer automatischen Ausdehnung des Kontrakts.

TSG Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim könnte zeitnah einen Stammspieler verlieren. Der Vertrag von Dennis Geiger läuft im kommenden Sommer aus. Mehrere Vereine zeigen Interesse am 24-jährigen Deutschen. Neben Benfica Lissabon und dem FC Everton sollen auch namentlich nicht genannte Bundesliga-Vereine ein Auge auf den zentralen Mittelfeldspieler geworfen haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen hat aktuell kein Geld für Robin Gosens. Inter Mailand verlangt für den 28-Jährigen eine Ablöse von 20 Millionen Euro. Um den Linksverteidiger im Winter zu verpflichten, müsste die Werkself Einnahmen generieren. Eine Leihe kommt nicht in Frage, der Wunschtransfer könnte platzen. Zudem bemüht sich Bayer nach FT-Infos um eine Verpflichtung von Enzo Le Fée. Der 22-jährige Mittelfeldspieler spielt in der französischen Liga beim FC Lorient.

1. FC Köln

Fenerbahce wirft ein Auge auf Innenverteidiger Timo Hübers. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus, der FC seinerseits würde gerne verlängern. Zudem könnten die Kölner auf dem Wintertransfermarkt aktiv werden. Sollten die Rahmenbedingungen stimmen, könnte man im Winter einen Ersatzstürmer für Florian Dietz (24/Kreuzbandriss) verpflichten.

Unter der Anzeige geht's weiter

FC Augsburg

Schalke 04 bekommt wohl einen Korb von Daniel Caligiuri. Der Augsburger möchte den Verein im Winter nicht verlassen. Das Arbeitspapier des 34-jährigen Routiniers läuft zum Saisonende aus.

Hertha BSC

Vladimir Darida wird die Hertha im Winter verlassen. Der 32-Jährige steht kurz vor dem Wechsel zu Aris Thessaloniki. Beim griechischen Erstligisten soll der Tscheche einen Zweijahresvertrag unterschreiben. Die Ablöse wird nicht besonders üppig ausfallen, da der Vertrag des Mittelfeldspielers zum Saisonende ausläuft.

Unter der Anzeige geht's weiter

VfB Stuttgart

Der VfB wird sich in naher Zukunft einen neuen Sportdirektor suchen. Wie ‚Sky‘ berichtet, ist die Trennung von Sven Mislintat bereits beschlossene Sache. Der im Sommer auslaufende Vertrag des 50-Jährigen soll nicht verlängert werden.

VfL Bochum

Patrick Osterhage verlängert seinen Kontrakt beim VfL Bochum. Der 22-jährige Mittelfeldspieler bindet sich bis 2026. Ursprünglich lief das Arbeitspapier noch bis 2024.

Unter der Anzeige geht's weiter

FC Schalke

Problemkind Jordan Larsson könnte den Verein im Winter schon wieder verlassen. Der 25-Jährige, der erst im Sommer ablösefrei von Spartak Moskau nach Gelsenkirchen kam, könnte bereits wieder ein Kandidat für eine Leihe sein. Die Schalker hatten sich vom Offensivspieler mehr erhofft.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter