Medizincheck: Union schnappt sich Puchacz für Rekordsumme

Union Berlin bastelt am Kader für die nächste Spielzeit. Für die Defensive kommt aller Voraussicht nach Tymoteusz Puchacz aus Polen.

Tymoteusz Puchacz (r.) in Posens Europa League-Partie gegen Limassol
Tymoteusz Puchacz (r.) in Posens Europa League-Partie gegen Limassol ©Maxppp

Jetzt könnte alles ganz schnell gehen. Tymoteusz Puchacz steht kurz vor einem Wechsel von Lech Posen zu Union Berlin. Wie das Portal ‚sport.interia.pl‘ berichtet, macht sich der Linksverteidiger am heutigen Dienstag auf den Weg in die Hauptstadt, um dort den Medizincheck zu absolvieren.

Unter der Anzeige geht's weiter

Geht alles glatt, soll Puchacz im Anschluss einen Vierjahresvertrag bei Union unterzeichnen. Die Ablöse liegt dem Bericht zufolge bei 3,5 Millionen Euro. Vereinbart werden zudem etwaige Bonuszahlungen sowie eine Weiterverkaufsbeteiligung für Lech Posen. Puchacz wäre damit neuer Rekordtransfer der Eisernen.

Perfekte Woche?

Bereits im vergangenen Sommer soll mit dem FSV Mainz 05 ein anderer Bundesligist versucht haben, den 22-Jährigen zu verpflichten. Damals lehnte Posen ab, man hatte Puchacz aber gleichzeitig versichert, dass er den Klub 2021 verlassen darf, wenn ein angemessenes Angebot eingeht.

Für den Linksfuß könnte es eine unvergessliche Woche werden. Erst gestern wurde Puchacz für den EM-Kader der polnischen Nationalmannschaft nominiert. Nun ist der Wechsel in die Bundesliga in greifbarer Nähe.

Weitere Infos

Kommentare