UEFA-Fünfjahreswertung: Bundesliga lässt Federn

Ein durchwachsener Europapokal-Spieltag liegt hinter der Bundesliga. In der UEFA-Fünfjahreswertung kann die Serie A ihren Vorsprung etwas ausbauen.

Spieler von Borussia Dortmund im Spiel gegen Ajax Amsterdam
Spieler von Borussia Dortmund im Spiel gegen Ajax Amsterdam ©Maxppp

Der FC Bayern (4:0 gegen Benfica Lissabon), weiterhin ohne Punktverlust, und Eintracht Frankfurt (3:1 gegen Olympiakos) fahren die einzigen Europacup-Dreier für die Bundesliga ein, Bayer Leverkusen (1:1 gegen Betis Sevilla) ergattert immerhin einen Punkt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Borussia Dortmund muss eine deftige 0:4-Schlappe bei Ajax Amsterdam einstecken, RB Leipzig verliert knapp in Paris (2:3), der VfL Wolfsburg in Salzburg und Union Berlin in Rotterdam geraten bei ihren Auswärtsspielen mit jeweils 1:3 ebenfalls unter die Räder.

In der UEFA-Fünfjahreswertung behauptet die Bundesliga somit problemlos Platz vier vor der Ligue 1, kann den Vorsprung auf die Serie A aber nicht verkürzen. 715 Punkte fließen auf das deutsche Saisonkonto 21/22, die Italiener holen an diesem Spieltag 1.000 Zähler.

UEFA-Fünfjahreswertung

(in Klammern das Streichergebnis)

  • 1 England 92.355 (20.071)

  • 2 Spanien 83.998 (19.714)

  • 3 Italien 66.902 (17.333)

  • 4 Deutschland 64.927 (9.857)

  • 5 Frankreich 48.081 (11.500)

  • 6 Portugal 46.216 (9.666)

  • 7 Niederlande 38.100 (2.900)

  • 8 Österreich 34.050 (9.750)

  • 9 Schottland 32.100 (12.600)

  • 10 Russland 31.682 (4.000)

Saisonwertung 2021/22

  • 1 Niederlande 8.000

  • 2 England 6.714

  • 3 Frankreich 6.417

  • 4 Spanien 6.286

  • 5 Deutschland 5.929

  • 6 Portugal 5.750

  • 7 Italien 5.714

  • 8 Österreich 5.600

  • 9 Schweiz 5.500

  • 9 Israel 5.500

(Stand: 21. Oktober 2021)

Weitere Infos

Kommentare