Neuer-Patzer: Klartext von Völler

von David Hamza - Quelle: Bild
1 min.
Rudi Völler auf einer PK @Maxppp

Torhüter Manuel Neuer steht nach seinem Fehler, der am Freitag zum 0:1-Rückstand gegen Griechenland (2:1) führte, nicht zur Diskussion. DFB-Sportdirektor Rudi Völler stellt in der ‚Bild‘ klar: „Ich kann mich Julian (Nagelsmann, Anm. d. Red.) nur anschließen: Manuel genießt unser absolutes Vertrauen.“ Völler „verstehe, wenn es dafür auch mal Kritik gibt. Aber man darf dabei nicht vergessen: Seine Paraden zuvor waren Weltklasse und haben die Mannschaft mehrmals vor einem Rückstand bewahrt. Wir brauchen jetzt keine Torwart-Diskussion. Es gibt andere Themen, die uns mehr beschäftigen sollten.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Man müsse sich stattdessen die Frage stellen, „wieso Griechenland so viele Konter-Chancen gegen uns hatte. […] Wir waren leider zu Beginn zu träge und zu leichtsinnig, gerade im Aufbauspiel. Aufgrund von zu einfachen Ballverlusten haben wir uns zu einfach auskontern lassen.“ Am Freitag tritt die DFB-Elf zum EM-Auftakt auf Schottland. Die weiteren Gruppengegner sind Ungarn und die Schweiz.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter