Barça will Quartett loswerden

Der FC Barcelona kämpft mit großen finanziellen Problemen. Nur Spielerverkäufe können die Not lindern. Insbesondere vier Akteure sollen schnellstmöglich bei anderen Klubs untergebracht werden

Martin Braithwaite im Einsatz für Dänemark
Martin Braithwaite im Einsatz für Dänemark ©Maxppp

„Letzter Halt Deutschland“, schreibt die ‚Marca‘ über ein Quartett des FC Barcelona, das nach Wunsch des Vereins schnellstmöglich seine Koffer packen soll. Zum Verständnis: Die Blaugrana weilen aktuell im Süden der Republik, heute steht ein Test gegen den VfB Stuttgart auf dem Programm.

Unter der Anzeige geht's weiter

Noch mit an Bord sind auch Ersatzkeeper Neto (32), Samuel Umtiti (27), Miralem Pjanic (31) und Martin Braithwaite (30). Für diese vier Akteure wird aber nach Abnehmern gesucht. Neto weckt Interesse in Italien und England, Pjanic könnte zu Juventus Turin zurückkehren und Braithwaite soll vor einem Wechsel zu West Ham United stehen.

Die Zeit drängt

Besonders kompliziert gestaltet sich die Trennung von Umtiti. Der Grund: Der französische Weltmeister war in den Vorjahren häufig verletzt und soll in Barcelona satte zwölf Millionen Euro netto kassieren.

Am 15. August steht für Barça das erste Ligaspiel gegen Real Sociedad auf dem Programm. Bis dahin müssen einige Verkäufe über die Bühne gebracht sein. Ansonsten wird es schwierig, Lionel Messis (34) Gehalt zu zahlen. Noch immer ist der argentinische Superstar nicht für die neue Saison gemeldet.

Kommentare