M'gladbach: Eberl bestätigt Pedri-Interesse

Mit Pedri steht eines der größten spanischen Offensivtalente auf dem Einkaufszettel einiger Bundesligisten. Auch Borussia Mönchengladbach hat den Youngster vom FC Barcelona im Blick. Max Eberl bestätigt nun die Bemühungen der Fohlen.

Pedri im Trainingsdress von UD Las Palmas
Pedri im Trainingsdress von UD Las Palmas ©Maxppp

Borussia Mönchengladbach beschäftigt sich mit einer Ausleihe von Pedri vom FC Barcelona. „Pedri ist auf jeden Fall ein sehr interessanter Spieler. Es ist Fakt, dass wir uns mit ihm beschäftigen, daraus müssen wir keinen Hehl machen. Ob er es dann wird, müssen die Gespräche mit dem abgebenden Klub zeigen“, bestätigt Sportdirektor Max Eberl bei ‚Gladbach Live‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Aktuell hat sich der 17-jährige Angreifer das Ziel gesetzt, zunächst die Vorbereitung bei Barça zu absolvieren und sich für einen Platz in der ersten Mannschaft zu empfehlen. In der abgelaufenen Saison spielte der Rechtsfuß noch für seinen Ausbildungsklub UD Las Palmas. In 36 Einsätzen steuerte Pedri drei Treffer und sieben Vorlagen bei. Auch dem FC Bayern wird Interesse an dem Spanier nachgesagt.

Dem Youngster ist vor allem die Aussicht auf Spielpraxis wichtig, ob in Barcelona oder in der Bundesliga: „Die Hauptsache ist, dass ich spielen kann. Es gibt einige sehr interessante Vorschläge von Spitzenklubs aus Deutschland. Sie vertrauen mir und Barça ist auf dem neuesten Stand. Diese Klubs glauben, dass ich bei ihnen wichtig sein und Erfahrungen sammeln kann.“

Weitere Infos

Kommentare