96: Anton darf gehen – Ablöse gesunken

Waldemar Anton im Trikot von Hannover 96
Waldemar Anton im Trikot von Hannover 96 ©Maxppp

Waldemar Anton kann Hannover 96 bei einem passenden Angebot verlassen. Wie der ‚Sportbuzzer‘ berichtet, haben die Niedersachsen dem Berater des Innenverteidigers das Okay für eine Marktsondierung erteilt. Ob Anton nun bleibt, hänge laut Geschäftsführer Martin Kind „davon ab, ob ihn ein Erstligist verpflichten will.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Fünf bis sechs Millionen soll sich 96 noch von einem Transfer seines Eigengewächses erhoffen – vor dieser aus Hannnoveraner Sicht so enttäuschenden Saison ging die Forderung noch in den zweistelligen Millionenbereich. Seinerzeit scheiterte Mainz 05 laut dem ‚Sportbuzzer‘ mit einem Vorstoß. Wer es in diesem Jahr probiert, ist noch unklar. Angebote seien in Hannover noch nicht eingetrudelt.

Weitere Infos

Kommentare