Tisserand: „Gab Möglichkeiten in Deutschland“

von Georg Kreul - Quelle: FT-Exklusiv
1 min.
Tisserand: „Gab Möglichkeiten in Deutschland“ @Maxppp

Der Weg von Marcel Tisserand hätte im Sommer auch in die Bundesliga zurückführen können. Im Gespräch mit FT sagt der Ex-Wolfsburger: „Ja, es gab Möglichkeiten in Frankreich und Deutschland. Ich hatte auch ein bisschen was in der Türkei. Aber ich arbeite nach Gefühl und auf menschlicher Ebene.“ Letztlich entschied sich der 30-jährige Franzose für einen Transfer zu Al Ettifaq nach Saudi-Arabien. Seine Zeit in Deutschland (u.a. FC Ingolstadt) sieht Tisserand insgesamt positiv.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Es war eine sehr gute Erfahrung in Deutschland“, sagt der Innenverteidiger weiter, „schon bevor ich dorthin ging, gefiel mir die Liga wegen der Geschwindigkeit und der strengen Spielideen sehr gut. Ich wollte in einer attraktiven Liga wie der Bundesliga spielen.“ Am vergangenen Wochenende konnte er sich mit Cristiano Ronaldo im direkten Duell (0:1 gegen Al Nassr) messen. Für Tisserand ein besonderes Erlebnis: „Die Ankunft von Cristiano Ronaldo hat der Meisterschaft einen Schub gegeben. Jeder hat über ihn gesprochen. Wir hatten die Gelegenheit, in seinem ersten offiziellen Spiel gegen ihn anzutreten. Das war eine tolle Gelegenheit und ein tolles Match für uns.“

Lese-Tipp Tello unterschreibt in Saudi-Arabien
Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter