Zwei Neue: Schalke schlägt auf dem Transfermarkt zu

Die nächste Saison ist noch in weiter Ferne, doch Horst Heldt arbeitet unter Hochdruck daran, optimale Voraussetzungen zu schaffen. Während beim FC Schalke 04 alles über die Zukunft von Trainer Jens Keller diskutiert, hat der Manager offenbar bereits neues Spielerpersonal akquiriert.

Horst Heldt stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft
Horst Heldt stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft ©Maxppp

Dirk Hebel will von einem Vorvertrag nichts wissen. Der Berater von Nationalspieler Sidney Sam vertagt sämtliche Verhandlungen mit Bayer Leverkusen oder anderen Interessenten ins neue Jahr: „Unsere Marschroute ist weiterhin, im neuen Jahr zu entscheiden. Daran hat sich nichts geändert.“ Nach Informationen der ‚Bild‘ ist jedoch längst klar, dass es den Flügelflitzer zur neuen Saison zum FC Schalke 04 ziehen wird.

Unter der Anzeige geht's weiter

In Gelsenkirchen soll Sam einen Dreijahresvertrag erhalten. Und weil seine Ablöse auf 2,5 Millionen Euro festgeschrieben ist, landen die Schalker ein echtes Schnäppchen. Kein Wunder, dass auch der VfL Wolfsburg und einige Klubs aus der Premier League gerne zugeschlagen hätten. Doch ebenso wie Bayer Leverkusen müssen die Mitbewerber ihre Hoffnungen wohl begraben.

‚Knappen‘-Manager Horst Heldt hat dem Boulevard-Blatt zufolge parallel zum Sam-Deal noch einen weiteren auf den Weg gebracht. Von Fortuna Düsseldorf kommt demnach Fabian Giefer ablösefrei und soll in die Fußstapfen von Timo Hildebrand treten. Dem 23-Jährigen winkt ein Vierjahreskontrakt.

In stürmischen Zeiten stellt Heldt damit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Mit Sam und Giefer kommen zwei Spieler zu ‚Königsblau‘, die die Qualität im Kader definitiv verbessern. Und weil beide für kleines Geld zu haben sind, ist dem Sportdirektor ein gutes Geschäft gelungen.

Weitere Infos

Kommentare