Berater erklärt Belleríns Arsenal-Abgang

Héctor Bellerín war zehn Jahre beim FC Arsenal
Héctor Bellerín war zehn Jahre beim FC Arsenal ©Maxppp

Für Héctor Bellerín stand im vergangenen Sommer früh fest, dass er den FC Arsenal verlassen möchte. „Während der Corona-Zeit“, erzählt Berater Albert Botines gegenüber ‚Goal.com‘, „hatte er viel Zeit nachzudenken und entschied sich, dass es der richtige Zeitpunkt sei, um weiterzuziehen.“ Auch das Ziel war früh klar: „Italien oder Spanien“, fasst Botines zusammen. Sein Klient wollte der Familie wieder näher sein.

Unter der Anzeige geht's weiter

Auch wenn es dem Berater zufolge „viele Möglichkeiten“ gab, kam erst am Deadline Day ein Leihwechsel zu Real Betis zustande – ohne Kaufoption wohlgemerkt. Eine nachgeholte Festverpflichtung lässt Botines offen: „Es wird sicher möglich sein, weil er glücklich ist. Aber es wird von vielen Dingen abhängen, vor allem, ob sie die Champions League erreichen oder nicht. Denn dann hätten sie mehr Budget, um sich den dauerhaften Transfer leisten zu können“. Aktuell belegt Betis den zehnten Rang mit zwei Punkten Rückstand auf die obersten vier Plätze.

Weitere Infos

Kommentare