Neues Angebot: Barça legt nach im Lautaro-Poker

Inter Mailand hat bezüglich Lautaro Martínez auf stur geschaltet. Der FC Barcelona lässt trotzdem nicht locker und erhöht sein Angebot für den argentinischen Stürmer.

Lautaro Martínez (l.) und Romelo Lukaku
Lautaro Martínez (l.) und Romelo Lukaku ©Maxppp

50 Millionen plus zwei Spieler bot der FC Barcelona in erster Instanz für Lautaro Martínez. Inter Mailand entlockte diese Offerte nur ein müdes Lächeln und den Verweis auf die Ausstiegsklausel in Höhe von 111 Millionen Euro. Nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ haben die Katalanen darum nun nachgelegt.

Unter der Anzeige geht's weiter

70 Millionen Euro plus die Dienste von Linksverteidiger Júnior Firpo (23), dessen Marktwert die Blaugrana bei 41 Millionen Euro sehen, sollen die Nerazzurri überzeugen. Mit Lautaro selbst ist sich Barça bereits einig. Dem 22-Jährigen winkt in der Hafenstadt ein Fünfjahresvertrag mit einem Grundgehalt von zwölf Millionen Euro.

FT-Meinung

Es wäre durchaus eine Überraschung, wenn Inter sich auf das neue Angebot einlässt. Die Italiener wollen ihren Top-Stürmer am liebsten halten und würden den Verlust wohl nur zähneknirschend in Kauf nehmen, wenn die Ausstiegsklausel gezogen wird. Barça hingegen versucht alles, um dem aus dem Weg zu gehen. Fortsetzung folgt.

Weitere Infos

Kommentare