Ödegaard wird ein Gunner

Martin Ödegaard darf die Liste seiner bisherigen Leihvereine erweitern. Der FC Arsenal hat die Verpflichtung des norwegischen Nationalspielers von Real Madrid offiziell verkündet.

Martin Ödegaard im Einsatz für Real Madrid
Martin Ödegaard im Einsatz für Real Madrid ©Maxppp

Martin Ödegaard (22) wechselt auf Leihbasis zum FC Arsenal. Wie der neue Klub des Spielmachers offiziell vermeldet, wird der Norweger vorerst bis Saisonende verpflichtet.

Unter der Anzeige geht's weiter

Coach Mikel Arteta freut sich über die kurzfristige Verstärkung: „Martin ist ein Spieler, den wir alle sehr gut kennen und auch wenn er noch jung ist, spielt er schon eine Weile auf höchsten Niveau. Er wird uns mit seiner Qualität neue Optionen in der Offensive bieten und wir sind alle begeistert, ihn jetzt bis Mai in unsere Pläne einzubauen.“

Kein Vorbeikommen an Modric

Bei den Gunners soll Ödegaard die Nachfolge von Mesut Özil antreten. In Madrid bat er zuletzt um die Freigabe, da ihm Zinedine Zidane nicht ausreichend Einsatzzeiten einräumte und lieber auf Routinier Luka Modric setzte. Durch den Wechsel in die Premier League erhofft sich der 22-Jährige, wieder häufiger auf dem Platz zu stehen.

In der vergangenen Saison spielte Ödegaard für Real Sociedad und konnte sich dort mit guten Leistungen für eine Chance in Madrid empfehlen. Aus diesem Grund holten die Königlichen ihn bereits nach einem Jahr zurück. Geplant war ursprünglich eine zweijährige Leihe zum Klub aus San Sebastián. Nun sucht der Norweger sein Glück in London.

Weitere Infos

Kommentare