Seoane-Zukunft: Bayer-Boss lässt tief blicken

von Tobias Feldhoff
Seoane-Zukunft: Bayer-Boss lässt tief blicken @Maxppp

Nach der jüngsten 0:4-Pleite gegen den FC Bayern steht Gerardo Seoane am Pranger. Nicht ausgeschlossen, dass die Bayer-Bosse schon eine andere Lösung gefunden haben.

Gerardo Seoane muss offenbar mehr denn je um seinen Trainerjob bei Bayer Leverkusen fürchten. „Wir sind nicht blauäugig, wir sind vorbereitet“, sagte Geschäftsführer Fernando Carro im heutigen ‚Doppelpass‘ auf ‚Sport1‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit 0:4 musste sich Bayer am Freitagabend beim FC Bayern geschlagen geben. Im Anschluss war Sportchef Simon Rolfes noch darum bemüht, den Reporter-Fragen nach Seoanes Zukunft auszuweichen: „Wir brauchen kurzfristig Erfolge, kurzfristig ein anderes Auftreten. Das ist das Entscheidende, womit wir uns beschäftigen sollten – und nicht mit anderen Dingen.“

Lesen Keine vorzeitige Chelsea-Rückkehr: Hudson-Odoi fest eingeplant

Nach acht Spieltagen belegen die Leverkusener mit schlappen fünf Zählern den vorletzten Tabellenrang. Aus der anfänglichen Ergebnis- ist längst eine ausgewachsene sportliche Krise erwachsen. Ob Seoane noch Zeit eingeräumt wird, die Kehrtwende zu schaffen, ist nach Carros jüngsten Aussagen mehr als fraglich.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter