Transfer-Rückpass: 18 Klubs, 18 News

Auch in dieser Woche blieben die 18 Bundesligisten bei der Kaderplanung für die kommende Saison nicht untätig. FT blickt auf die wichtigsten News zu jedem Verein zurück.

Xaver Schlager, Ryan Gravenberch und Wilfried Gnonto standen diese Woche im Fokus
Xaver Schlager, Ryan Gravenberch und Wilfried Gnonto standen diese Woche im Fokus ©Maxppp

FC Bayern

An der Säbener Straße präsentierte man am vergangenen Montag Neuverpflichtung Ryan Gravenberch (20) von Ajax Amsterdam. Das niederländische Mittelfeldtalent kostet die Bayern eine Ablösesumme von 18,5 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Boni über 5,5 Millionen Euro. Ajax sicherte sich zudem eine Weiterverkaufsbeteiligung von 7,5 Prozent.

Unter der Anzeige geht's weiter

Borussia Dortmund

Ein Transfer von David Raum (24) von der TSG Hoffenheim zum BVB gestaltet sich äußerst schwierig. Laut dem ‚kicker‘ greift eine Ausstiegsklausel über 30 Millionen Euro im Vertrag des Linksverteidigers erst im nächsten Sommer. So sitzen die Sinsheimer am längeren Hebel, gefordert werden rund 40 Millionen Euro, heißt es weiter.

Bayer Leverkusen

Lucas Alario bekräftigt gegenüber ‚ESPN‘, dass er vorhat, „in Europa zu bleiben“. Eine Rückkehr zu River Plate schließt der argentinische Stürmer somit vorerst aus. Ein Verbleib in Deutschland steht dagegen noch im Raum: Laut ‚Bild‘ schielt Ligakonkurrent Eintracht Frankfurt auf den 29-Jährigen.

RB Leipzig

Xaver Schlager (24) wird in Zukunft für RB Leipzig auflaufen. Der Österreicher hat einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Zwölf Millionen Euro kostet der laufstarke Sechser vom VfL Wolfsburg. Für die Sachsen könnte es ein Vorgriff für einen möglichen Abgang von Konrad Laimer (25) sein, der mit einem Transfer zum FC Bayern kokettiert.

SC Freiburg

Die Breisgauer könnten für Martin Erlic (24) von US Sassuolo ordentlich Geld in die Hand nehmen. Laut einem Bericht des Fachportals ‚Tuttomercatoweb.com‘ bietet Freiburg zehn Millionen Euro für den kroatischen Innenverteidiger. Angeblich wurde Erlic schon in Freiburg gesichtet.

1. FC Köln

Steffen Tigges (23) kommt von Borussia Dortmund und stürmt fortan für die Geißböcke. Für den Angreifer fließen rund zwei bis drei Millionen Euro in die BVB-Kasse. In Dortmund musste sich der großgewachsene Torjäger hinter Erling Haaland anstellen. In Köln will sich Tigges nun regelmäßiger beweisen.

Mainz 05

Mainz droht der Abgang von Kapitän Moussa Niakhaté. ‚Sky Sports‘ zufolge hat Premier League-Aufsteiger Nottingham Forrest angeklopft und auch schon erste Gespräche mit dem Abwehrspieler geführt. Der Vertrag des 26-jährigen Franzosen läuft noch bis 2023.

TSG Hoffenheim

Läuft ein italienischer Shootingstar bald in der Bundesliga auf? Angreifer Wilfried Gnonto (18) hat es Hoffenheim angetan. Verhandlungen zwischen den Klubs sind bereits im Gang, berichtet Transferexperte Gianluca Di Marzio.

Borussia M’gladbach

Die Borussia schielt in die Talentschmiede von Paris St. Germain. Nach FT-Infos zählt Gladbach zu den zahlreichen Anwärtern auf eine Verpflichtung Linksaußen Djeidi Gassama (18).

Eintracht Frankfurt

Der Europa League-Sieger verleiht zwei Talente. Stürmer Ragnar Ache (23) soll in Fürth Spielpraxis sammeln, für Mittelfeldtalent Antonio Foti (18) geht es nach Hannover.

VfL Wolfsburg

Die Wölfe zeigen Interesse an Innenverteidiger Jordan Torunarigha (24). Laut ‚Sky‘ stellt sich Hertha BSC eine Ablöse in Höhe von fünf Millionen Euro vor.

VfL Bochum

Milos Pantovic (25) kehrt dem Revierklub nach vier Jahren den Rücken. Der ablösefreie Offensivspieler unterschreibt beim Ligarivalen Union Berlin. Auch Robert Tesche (35, VfL Osnabrück) und Tjark Ernst (19, Hertha BSC) verlassen den VfL.

FC Augsburg

Jan Moravek (32) und Alfred Finnbogason (33) verlassen die Fuggerstädter nach jeweils über 100 Einsätzen. Die auslaufenden Verträge der Routiniers werden nicht verlängert.

VfB Stuttgart

Die Schwaben beschäftigen sich mit Bayern-Stürmer Joshua Zirkzee (21). In München will man laut ‚Sport Bild‘ aber zunächst abwarten, wie es mit dem wechselwilligen Robert Lewandowski (33) weitergeht.

Hertha BSC

Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny (25) wechselt nach Berlin. Der Ex-Schalker kommt ablösefrei vom FC Everton und unterschreibt in der Hauptstadt einen Vertrag bis 2025.

FC Schalke

Der Aufsteiger rüstet auf der Torhüter-Position nach. Alexander Schwolow (30) kommt per Leihe von Hertha BSC nach Gelsenkirchen.

Werder Bremen

Jan-Niklas Beste verlässt die Weser. Bei Zweitligist 1. FC Heidenheim unterschreibt der 23-jährige Außenbahnspieler einen Vertrag bis 2025.

Weitere Infos

Kommentare