Van Bommels Rolle beim Nmecha-Transfer

Lukas Nmecha im Einsatz für den VfL Wolfsburg
Lukas Nmecha im Einsatz für den VfL Wolfsburg ©Maxppp

Auch Trainer Mark van Bommel hat für Lukas Nmecha bei der Entscheidung für den VfL Wolfsburg eine Rolle gespielt. „Er sagte mir, dass er jungen Spielern schon in Eindhoven viel Spielzeit gegeben hat, und dass er den Plan auch in Wolfsburg habe. Seine Art, Fußball spielen zu lassen, kommt mir sehr entgegen“, erklärt der Sommerneuzugang der Wölfe im Interview mit der ‚Sport Bild‘. Rund acht Millionen Euro zahlten die Niedersachsen für den 22-Jährigen an Manchester City.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bislang stand Nmecha in sieben Pflichtspielen für den VfL auf dem Platz, allerdings nur zweimal von Beginn an. An die Saison 2019/20, in der er als Leihspieler nur Reservist bei den Niedersachsen war, fühlt er sich aber nicht erinnert: „Damals hat Oliver Glasner (Trainer, Anm. d. Red.) viel mit den Spielern der Startelf gesprochen. Diejenigen, die nicht so viel gespielt haben, haben eher ihr eigenes Ding gemacht. Mark van Bommel redet mit allen. Ich spüre sein Vertrauen, und mir gefällt seine Art, Dinge nicht hektisch, sondern entspannt zu sehen.“

Weitere Infos

Kommentare