Eberl: Gladbach hofft auf Leipzig-Angebot

Max Eberl war bis Januar Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach
Max Eberl war bis Januar Sportdirektor bei Borussia Mönchengladbach ©Maxppp

Bei Borussia Mönchengladbach hofft man offenbar darauf, dass sich das Interesse von RB Leipzig an Max Eberl weiter konkretisiert. Laut ‚Bild‘ „macht man sich große Hoffnung, dass dieses Interesse noch akuter wird“. Am Niederrhein steht der frühere Kaderplaner auch nach seinem Rücktritt noch bis 2026 unter Vertrag.

Unter der Anzeige geht's weiter

In Leipzig könnte Eberl die vakante Position des Sportdirektors übernehmen. Dass die Verpflichtung des Funktionärs kurz bevorstünde, dementierte zuletzt Geschäftsführer Oliver Mintzlaff: „Ich kann all das dementieren, was geschrieben wurde. Ich kann auch dementieren, dass wir eine Einigung mit Max Eberl haben. Ich kann nur sagen, dass wir in guten Gesprächen sind.“

Weitere Infos

Kommentare