Barça: De Jong-Abschied im Tausch?

Frenkie de Jong ist beim FC Barcelona noch nicht so richtig glücklich geworden. Ein Abschied des Niederländers kommt für die Katalanen aber wohl nur infrage, wenn im Gegenzug ein anderer Topspieler ins Camp Nou kommt.

Frenkie de Jong ist ein Abschiedskandidat
Frenkie de Jong ist ein Abschiedskandidat ©Maxppp

„Er kann hier eine Ära prägen, aber man muss auch die wirtschaftliche Situation des Vereins sehen.“ Mit diesen Worten kommentierte Xavi zuletzt die Wechselgerüchte um Frenkie de Jong. Was der Coach des FC Barcelona sagen wollte: Eigentlich würde er den Mittelfeldspieler gerne halten. Sollte aber ein wirklich gutes Angebot eintrudeln, würde man sich Gedanken machen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut der ‚Mundo Deportivo‘ käme eine Trennung von de Jong für die Blaugrana nur dann infrage, wenn der Weggang die Ankunft einer anderen Verstärkung möglich macht. Die katalanische Sportzeitung nennt konkret Bernardo Silva von Manchester City und Robert Lewandowski vom FC Bayern.

Katalanische Gedankenspiele

Sowohl der 27-jährige Portugiese als auch der 33-jährige Pole stehen auf der Barça-Wunschliste ganz weit oben. Xavi würde sich für sein Team von beiden einen „Qualitätssprung“ erwarten, so die „Mundo Deportivo“. So könnte man den Weggang von de Jong wohl verschmerzen.

Angebote anderer Klubs für den 25-Jährigen sollen bereits eingegangen sein. Auch der FC Bayern und City haben sich in der Vergangenheit mit der Personalie de Jong beschäftigt. Unklar bleibt, ob das Interesse aus München und Manchester noch sonderlich aktuell ist.

Weitere Infos

Kommentare