Wagner verkündet Karriereende

Nach André Schürrle und Benedikt Höwedes hängt in diesem Sommer ein weiterer ehemaliger Nationalspieler seine Schuhe an den Nagel: Sandro Wagner zieht einen Schlussstrich.

Sandro Wagner im Trikot von Tianjin Teda
Sandro Wagner im Trikot von Tianjin Teda ©Maxppp

Sandro Wagner beendet seine aktive Karriere. In der ‚Bild‘ verkündet der 32-Jährige: „Ich bin unglaublich dankbar, dass mir der Fußball ein wunderbares Leben ermöglicht hat. Ich habe all meine Ziele und Träume verwirklichen können. Das Nationaltrikot zu tragen hat mich mit besonderem Stolz erfüllt.“

Unter der Anzeige geht's weiter

In der vergangenen Woche löste Wagner seinen Vertrag beim chinesischen Erstligisten Tianjin Teda auf. Wagner war im Januar 2019 für fünf Millionen Euro vom FC Bayern nach Asien gewechselt und hatte dort einen lukrativen Kontrakt abgeschlossen.

Optionen, seine Laufbahn fortzusetzen, waren vorhanden: „Die vielen Anrufe in den vergangenen Tagen von Bundesliga-Vereinen und aus dem Ausland haben mich echt gefreut, aber mein Entschluss steht.“

Wagner will Trainer werden

Wagner blickt zurück auf acht Länderspiele für Deutschland, den Confed-Cup-Sieg 2017 sowie drei Meisterschaften und zwei Pokalsiege mit dem FC Bayern. Wie es weitergeht, ist für den Ex-Stürmer klar: Er will Trainer werden.

Wagner erklärt: „Im September starte ich meine Trainer-Ausbildung in einem DFB-Sonderkurs. Mein Plan ist es, im kommenden Sommer in den Trainer-Bereich einzusteigen. Ich mache nun ein Jahr Pause und genieße die Zeit mit meiner Familie, der ich am meisten danken möchte. Dafür, dass sie immer für mich da war – obwohl ich in der Profizeit nicht immer bei meiner Frau und meinen Kindern sein konnte.“

Weitere Infos

Kommentare