Bayer-Talent Bravo: „Lösung steht im Raum“

Bei Bayer Leverkusen soll Iker Bravo perspektivisch das Sturmzentrum besetzen. Doch am Youngster besteht großes Interesse aus seiner spanischen Heimat.

Iker Bravo im Testspiel-Einsatz für Bayer Leverkusen
Iker Bravo im Testspiel-Einsatz für Bayer Leverkusen ©Maxppp

Gerardo Seoane würde Stürmertalent Iker Bravo gerne auch in Zukunft bei Bayer Leverkusen sehen. „[...] Unsere Idee ist weiter, dass er eigentlich immer bei der U19 spielen und bei uns mittrainieren könnte, um so Schritt für Schritt nach vorne zu kommen“, wird der Cheftrainer von der ‚Bild‘ zitiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zum aktuellen Stand sagt der Schweizer: „Eine mögliche Lösung steht im Raum. Ich würde mich freuen, wenn er da bleibt. Aber wenn der Klub und der Spieler das Gefühl haben, dass eine andere Lösung in diesem Moment besser für seine Entwicklung wäre, überlegt man sich das.“

Bravo, eines der großen Talente des spanischen Fußballs, befindet sich im Visier der Stadtrivalen Real und Atlético Madrid. Die Werkself würde aber gerne den Zugriff auf ihr Juwel behalten. „Ich denke, dass wir nicht die Karten aus der Hand geben werden“, bemerkt Seoane mit Blick auf eine möglich Rückkaufoption. Sportgeschäftsführer Simon Rolfes werde „das schon regeln“.

Weitere Infos

Kommentare