Frankfurt löst Younes-Vertrag auf

Eintracht Frankfurt kann Amin Younes von der Gehaltsliste streichen. Der gebürtige Düsseldorfer ist nicht länger Teil des SGE-Kaders.

Amin Younes und Eintracht-Trainer Oliver Glasner
Amin Younes und Eintracht-Trainer Oliver Glasner ©Maxppp

In der vergangenen Saison war Amin Younes noch in 27 Pflichtspielen an sieben Treffern direkt beteiligt. Später sollte der offensive Mittelfeldspieler in Ungnade fallen und kein Pflichtspiel mehr für Eintracht Frankfurt machen. Ein halbes Jahr vor dem Ende wird die Leihe nun abgebrochen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie die Hessen offiziell vermelden, ist Younes' Leihvertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden. Nach Lage der Dinge geht es vorerst zurück zur SSC Neapel, wo der 28-Jährige noch ein Arbeitspapier bis 2023 besitzt.

Sehr wahrscheinlich wird Younes allerdings umgehend zu Al Ettifaq weiterziehen. Beim saudi-arabischen Erstligisten soll er schon einen bis 2024 datierten Vertrag unterschrieben haben.

Weitere Infos

Kommentare