Bayerns Mittelfeld-Puzzle

Drei Neuzugänge hat der FC Bayern für die kommende bereits unter Vertrag genommen. Abgeschlossen ist die Personalplanung damit aber noch lange nicht.

Corentin Tolisso, Tanguy Ndombélé und Thiago (v.l.n.r.) beschäftigen die Bayern-Bosse
Corentin Tolisso, Tanguy Ndombélé und Thiago (v.l.n.r.) beschäftigen die Bayern-Bosse ©Maxppp

In die Mittelfeldbesetzung im Kader des FC Bayern könnte im Sommer eine Menge Bewegung kommen. Laut ‚kicker‘ soll ein neuer Mann für die Zentrale kommen. Abräumer Javi Martínez (31) steht Medienberichten zufolge bereits als Abgang fest, sein Erbe als Abwehr- und Mittelfeldalternative tritt Tanguy Nianzou Kouassi (18) an.

Unter der Anzeige geht's weiter

Box-to-Box-Spieler Corentin Tolisso (25) und Spielmacher Thiago (29) sind weitere Verkaufskandidaten. Beim begabten Youngster Michaël Cuisance (20) ist eine Leihe denkbar. Interessenten gibt es zur Genüge. Dass alle vier Spieler die Münchner in diesem Sommer verlassen, kann jedoch ausgeschlossen werden, schließlich soll der Kader eher verbreitert als ausgedünnt werden.

In jedem einzelnen Fall müssen die Bayern aber auf einen Abgang vorbereitet sein. Insbesondere wenn Thiago (Vertrag bis 2021) dem Klub nach sieben Jahren den Rücken kehren sollte, steht der Rekordmeister vor einer Herkulesaufgabe. Schließlich findet man die Kombination aus strategischen und technischen Fertigkeiten sowie einer zuverlässigen Arbeit gegen den Ball, wie sie Thiago verkörpert, nur sehr selten.

Havertz kein Thiago-Ersatz

Der Spanier ist ein besonderer Spielertyp, den man nicht eins zu eins ersetzen kann. Auch nicht mit Kai Havertz (21), dessen Name in diesem Zusammenhang immer wieder fällt. Das Leverkusener Ausnahmetalent ist anders als Thiago im Angriffsdrittel beheimatet. Ohnehin ist eine Havertz-Verpflichtung dem FCB in diesem Sommer zu kostspielig.

Ein realistischerer Kandidat ist da schon Tanguy Ndombélé (23). Die Bayern haben sich nach FT-Informationen nach dem Franzosen erkundigt. Bei Tottenham Hotspur schlug der 60 Millionen Euro teure Neuzugang nicht wie gewünscht ein. Haken: Auch Ndombélé ist kein Spielertyp à la Thiago. Eher ähnelt er mit seinen kraftvollen dynamischen Läufen durchs Zentrum seinem Landsmann Tolisso.

Weitere Infos

Kommentare