Medien: Mitspieler klaute Dolbergs 70.000-Euro-Uhr

Vor rund zwei Wochen fiel Kasper Dolberg auf, dass seine teure Armbanduhr aus der Umkleidekabine von OGC Nizza entwendet wurde. Der Täter kommt offenbar aus dem eigenen Team.

live
Kasper Dolberg wechselte im Sommer aus Amsterdam nach Nizza
Kasper Dolberg wechselte im Sommer aus Amsterdam nach Nizza ©Maxppp

Kuriose Vorkommnisse bei OGC Nizza. Nachwuchsstürmer Lamine Diaby-Fadiga soll eine 70.000 Euro teure Uhr von Mitspieler Kasper Dolberg aus der Umkleidekabine des Ligue 1-Klubs entwendet haben. Der französischen Nachrichtenagentur ‚AFP‘ zufolge hat der 18-Jährige dies mittlerweile zugegeben und sich im Beisein seiner Anwälte entschuldigt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Logischerweise prüft Nizza dennoch den Sachverhalt. Ein Disziplinarverfahren wurde eingeleitet. Diaby-Fadiga gilt als großes Talent, in der laufenden Spielzeit kam der französische U18-Nationalspieler allerdings noch nicht zum Einsatz. Pikant: Neuzugang Dolberg ist sein direkter Konkurrent im Sturmzentrum.

Der Däne hatte Anzeige gegen Unbekannt erstattet, nachdem seine Uhr am 16. September verschwunden war. Nun scheint der Täter gefunden. Diaby-Fadigba könne zwar keine Auskunft über den Verbleib des Objektes geben, versprach aber, Dolberg zu entschädigen, heiß es bei der ‚AFP‘. Bei seinem Klub droht dem Youngster nun der Rauswurf.

Weitere Infos

Kommentare