VfB winkt Geldregen

Thomas Hitzlsperger plant die VfB-Zukunft
Thomas Hitzlsperger plant die VfB-Zukunft ©Maxppp

Der VfB Stuttgart hat offenbar einen neuen Investor gefunden. Wie ‚Sky‘ berichtet, laufen intensive Gespräche mit einem Unternehmen aus Bayern, das 15 Prozent der Anteile an der VfB AG übernehmen will. In den kommenden Tagen soll eine Entscheidung fallen, ob der Deal klappt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie hoch die zu erwartende Einnahme wäre, ist ungewiss. Die Daimler AG hatte 2017 11,75 Prozent der Anteile für 41,5 Millionen Euro erworben. Dem VfB winkt also eine Geldspritze, die den Handlungsspielraum für den Transfersommer deutlich erhöhen würde.

Weitere Infos

Kommentare