Hertha schnappt sich Zeefuik

Der Kaderumbau bei Hertha BSC geht weiter. Trainer Bruno Labbadia und Sportchef Michael Preetz sahen Bedarf hinten rechts und behelfen sich mit dem Niederländer Deyovaisio Zeefuik.

Deyovaisio Zeefuik im Trikot der niederländischen U21-Nationalmannschaft
Deyovaisio Zeefuik im Trikot der niederländischen U21-Nationalmannschaft ©Maxppp

Hertha BSC hat den dritten Sommer-Neuzugang nach Sechser Lucas Tousart und Torwart Alexander Schwolow eingetütet. Wie Sportchef Michael Preetz offiziell vermeldet, wechselt Rechtsverteidiger Deyovaisio Zeefuik vom FC Groningen in die Bundeshauptstadt. Der 22-jährige Niederländer kostet dem Vernehmen nach vier Millionen Euro, die Vertragslänge halten die Berliner geheim.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Mit Deyovaisio bekommen wir einen leidenschaftlichen Profi, der in Amsterdam eine hervorragende fußballerische Ausbildung genossen und sich sowohl auf Klubebene, als auch in den niederländischen U-Mannschaften bereits bewiesen hat“, freut sich Preetz über den Deal, „wir sind froh, dass er sich entschieden hat, den nächsten Schritt in seiner Laufbahn bei uns zu machen.“

Hertha setzt sich durch

„Hertha BSC hat mir in unseren Gesprächen von Anfang an einen klaren Plan aufgezeigt und sich sehr um mich bemüht“, bemerkt Zeefuik, „die Ambitionen des Klubs passen zu meinen eigenen, ich freue mich daher sehr, nach Berlin zu kommen.“

Hertha setzt sich im Werben um Zeefuik gegen Konkurrenz aus England und Augsburg durch. Folgen hat der Transfer wohl für Lukas Klünter (24), der unter Bruno Labbadia keine Zukunft zu haben scheint und ein heißer Verkaufskandidat ist.

Weitere Infos

Kommentare