Real-Boss spricht über Mbappé

Florentino Pérez ist seit 2009 in seiner zweiten Amtszeit als Präsident von Real Madrid
Florentino Pérez ist seit 2009 in seiner zweiten Amtszeit als Präsident von Real Madrid ©Maxppp

Florentino Pérez trauert der verpassten Verpflichtung von Kylian Mbappé eigenen Worten zufolge nicht nach. „Real Madrid wird immer daran arbeiten, die besten Spieler zu haben. Aber Mbappé ist längst vergessen, nichts ist passiert. Wir hatten eine perfekte Saison und das Thema ist durch. Heute existiert Mbappé nicht, heute ist Party bei Real Madrid“, so der Präsident der Königlichen nach dem Triumph in der Champions League gegen den FC Liverpool.

Unter der Anzeige geht's weiter

Über Monate hatte Mbappé die Madrilenen hingehalten und mit einem Wechsel zu Real geliebäugelt. Am vergangenen Wochenende verkündete der 23-jährige Stürmer dann seine Entscheidung, den auslaufenden Vertrag bei Paris St. Germain doch noch einmal um drei Jahre zu verlängern.

Weitere Infos

Kommentare