Gala gegen Norwich: Mount hält sein Wort

Beim FC Chelsea gehört Mason Mount zu den Leistungsträgern. Nach längerer Torabstinenz gelang dem 22-Jährigen gegen Norwich City ein Hattrick. Der Engländer machte das Fehlen von Timo Werner und Romelu Lukaku vergessen.

Mason Mount freut sich über seinen Treffer
Mason Mount freut sich über seinen Treffer ©Maxppp

„Es ist an der Zeit, dass ich mich in die Torschützenliste eintrage.“ Diesen Worten vom vergangenen Donnerstag ließ Mason Mount am gestrigen Samstag Taten folgen. Beim Schützenfest des FC Chelsea gegen den Tabellenletzten Norwich City erzielte der englische Offensivspieler drei Treffer. Ein dickes Ausrufzeichen des 22-Jährigen, der zuvor ein halbes Jahr auf einen Treffer in der Premier League gewartet hatte.

Unter der Anzeige geht's weiter

In den vergangenen zwei Jahren spielte sich Mount mit reihenweise starken Auftritten und vielen Torbeteiligungen für Chelsea in den Fokus. Auch in der englischen Nationalmannschaft, die in der Offensive mit zahllosen Topspielern bestückt ist, ist der Techniker unter Trainer Gareth Southgate gesetzt.

Verlängerung nur noch Formsache?

Dass Chelsea Berichten zufolge plant, das bis 2024 gültige Arbeitspapier auszudehnen, ist daher nicht verwunderlich. Mit dem Gala-Auftritt am gestrigen Nachmittag sammelte der Rechtsfuß weitere Argumente für sich. Aufgrund der Verletzungen von beiden Timo Werner (25) und Romelu Lukaku (28) ist es für die Blues umso wichtiger, dass Mount seine Ladehemmungen rechtzeitig abgelegt hat.

Trainer Thomas Tuchel ist begeistert von der Leistung und der Mentalität seines Schützlings: „Er ist sehr wettbewerbsfähig und will unbedingt seine Ziele erreichen. Wir verlassen uns auf Mason, wir mögen seinen Stil und seine Persönlichkeit. Er ist ein Topspieler und ein Top-Typ, wir freuen uns für ihn.“ Worte, die das Eigengewächs der Londoner sicherlich gerne hören wird.

Chilwell startet durch

Auch Mounts englischer Teamkollege Ben Chilwell (24) scheint nach Startschwierigkeiten unter Tuchel seine Form gefunden zu haben. Nachdem Chilwell bis zum siebten Spieltag keine einzige Spielminute gesammelt hatte, stand der Linksverteidiger in den vergangenen drei Spielen von Beginn an auf dem Rasen und erzielte jeweils einen Treffer.

Nach seinem 50 Millionen Euro schweren Wechsel von Leicester City im Sommer 2020 zeigt der 24-Jährige mittlerweile, warum Chelsea eine derart hohe Ablösesumme für ihn zahlte. Chelsea thront aktuell auf Rang eins der Tabelle – auch dank Mount und Chilwell.

Weitere Infos

Kommentare