CAS-Urteil: Guardiola bezieht Stellung

Pep Guardiola steht bei Manchester City unter Vertrag
Pep Guardiola steht bei Manchester City unter Vertrag ©Maxppp

Wenig überraschend hält es Pep Guardiola für die richtige Entscheidung, dass Manchester City nun doch in der Champions League antreten darf. „Gestern war ein guter Tag für den Fußball, weil wir nach den gleichen Regeln spielen wie alle Vereine in Europa“, so der City-Coach auf der heutigen Pressekonferenz, „wenn wir das Financial Fairplay gebrochen hätten, wären wir gesperrt worden.“

Unter der Anzeige geht's weiter

„Wir mussten uns verteidigen, weil wir Recht hatten“, fährt Guardiola fort, „die Leute sagten, wir betrügen und lügen – es gab keine Unschuldsvermutung. Als wir Recht bekamen, waren wir unglaublich glücklich, weil wir jetzt verteidigen können, was wir auf dem Platz errungen haben.“ Am gestrigen Montag hatte der Internationale Sportgerichtshof CAS Citys Königsklassen-Sperre annulliert und eine Geldstrafe in Höhe von zehn Millionen Euro festgelegt.

Weitere Infos

Kommentare