Bayer feuert Bosz – Wolf übernimmt

Bayer Leverkusen zieht die Reißleine. Der Bundesligist trennt sich von Trainer Peter Bosz. Ein Nachfolger steht schon parat.

Peter Bosz trainierte zuletzt Bayer Leverkusen
Peter Bosz trainierte zuletzt Bayer Leverkusen ©Maxppp

Im Kampf um die Europapokalplätze setzt Bayer Leverkusen einen neuen Impuls. Wie die Werkself offiziell verkündet, muss Peter Bosz seinen Hut nehmen. Von den vergangenen acht Pflichtspielen konnte Bayer nur eines gewinnen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Sport-Geschäftsführer Rudi Völler begründet die Entscheidung: „Angesichts der fußballerischen Entwicklung in den vergangenen Wochen sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die Trennung von Peter Bosz nicht mehr zu umgehen ist. Das 0:3 am Sonntag bei Hertha BSC war leider bezeichnend, unsere Mannschaft ist zuletzt immer wieder in dieselben Muster verfallen. Wir haben es nicht geschafft, die sich wiederholenden Fehler abzustellen und in die Erfolgsspur zurückzukehren.“

Wolf übernimmt

Frische Kräfte soll nun Hannes Wolf freisetzen. Gemeinsam mit Peter Hermann übernimmt der 39-Jährige zunächst bis zum Saisonende. Zuletzt war der gebürtige Bochumer für die deutsche U18-Nationalmannschaft tätig.

Sportdirektor Simon Rolfes erhofft sich kurzfristig positive Entwicklungen durch den Trainerwechsel: „Mit dem neuen Trainergespann wollen wir nun die Wende schaffen und den zuletzt verlassenen Erfolgsweg wieder einschlagen. Hannes Wolf hat sich schon als sehr junger Trainer eindrucksvoll bei großen Klubs in Szene gesetzt – besonders überzeugend durch den Bundesliga-Aufstieg mit dem VfB Stuttgart. Hannes steht für einen Fußball, den wir bei Bayer 04 spielen wollen: intensiv, offensiv, aggressiv, attraktiv. Und natürlich erfolgreich – unsere internationalen Ambitionen bestehen weiterhin, wir sind als derzeitiger Tabellen-Sechster auf einem Europa-League-Rang, und den wollen wir mindestens verteidigen.“

Update (12:15 Uhr): Hannes Wolf und Peter Hermann werden nach ihrer Übergangsaufgabe bei Bayer Leverkusen im Sommer wieder zum DFB zurückkehren und ihre dortigen Verträge erfüllen. Das teilt der Verband auf seiner Website mit. Wolf ist für die U18 zuständig, Hermann als Assistenztrainer der U19 tätig. Mehr Infos...

Weitere Infos

Kommentare